Der Verein

Sinn und Zweck

Unsere Zeit ist, selbst mit dem neusten Stand der Technik, gekennzeichnet durch ein Übermass an Informationen; dies führt zu dem Bestreben, Wesentliches herauszuschälen, Zusammenhänge zu überblicken und Schlüsse daraus zu ziehen. Der BIC sieht hier seine Aufgabe. In kleinem Kreis werden, ausserhalb der regulären Arbeitszeit, ausgewählte Themen erörtert. In monatlichen Arbeitssitzungen sprechen quailifizierte Referenten zu den Mitgliedern und in anschliessenden Diskussionen werden die Themen vertieft und erweitert.

Mitgliedschaft

Die Mitglieder des BIC stammen aus verschiedenen Wirtschaftszweigen der Region Basel. Sie bekleiden eine verantwortungsvolle Position und sind am wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und sozialen Geschehen unserer Region interessiert.Die Mitglieder diskutieren aktiv mit, sowohl während der Arbeitssitzungen wie auch beim anschliessenden Beisammensein. Sie wirken in erster Linie durch die eigene Persönlichkeit und weniger aufgrund ihrer Tätigkeit in der Unternehmung, der sie angehören. Die BIC-Kultur verlangt, dass jedes Mitglied in der Lage ist, regelmässig an den Clubanlässen teilzunehmen. Die Kontaktnahme mit Neuen am Club Interessierten ist Sache des Vorstandes. Der Interessenten-Status dauert gewöhnlich ein Jahr. Der Vorstand eintscheidet über die definitive Aufnahme neuer Mitglieder.

Clubanlässe

Arbeitssitzungen finden in der Regel an einem Dienstag in dem vom Vorstand bestimmten Clublokal in Basel statt. Die Sitzungen beginnen um 18.30 Uhr und dauern rund 1 1/2 Stunden. Anschliessend an jede Arbeitssitzung nehmen die Teilnehmer gemeinsam ein einfaches Abendessen ein. Ein Mitglied darf, mit dem Einverständnis eines Vorstandsmitgliedes, einen Gast zu einem bestimmten Clubanlass einladen. Die Presse hat zu den Anlässen nie Zutritt.

Themen der Referate

Im Vordergrund stehen wirtschaftliche Themen; aber auch politische, wissenschaftliche, kulturelle und soziale Fragen werden angesprochen, möglichst aus einer internationalen, ganzheitlichen Betrachtungsweise. Anlagefragen, wie es der Name des Clubs vermuten lässt, werden von Zeit zu Zeit evenfalls angegangen.

Referenten

Diese werden vom Vorstand sorgfältig den Themen entsprechend ausgewählt. Es handelt sich dabei immer um ausgewiesene Kenner der Materie, durchaus Persönlichkeiten mit Rang und Namen des In- oder Auslandes. Gegebenfalls kommen auch Vorträge von Mitgliedern in Frage.

Clubkultur

Der BIC soll ein Ort der offenen, freundschaftlichen Begegnung ausserhalb der täglichen beruflichen Tätigkeit sein. Der BIC ist neutral und frei von jeder Werbung oder geschäftlicher Verpflichtung; kurz, er soll für die Mitglieder geistig anregend, erweiternd und bereichernd sein. Die Lebensgefährtinnen der Club-Mitglieder werden zu den Themen, welche sie besonders ansprechen können, auch eingeladen. Dasselbe gilt für Ausflüge, Reisen und für den traditionellen Jahresanlass, welcher vom BIC zur Pflege der Geselligkeit organisiert wird.